fbpx

Locken in die Haare machen: Die besten Tipps und Techniken

Locken in die Haare machen: Die besten Tipps und Techniken

LEICHTE WELLEN ODER VERSPIELTE LOCKEN IM HANDUMDREHEN

Die Haare lockig machen – mit oder ohne Hitze? Keine Sorge, ich habe einige tolle Hair Hacks und klassische Methoden für Dich, um wunderschöne Locken zu zaubern. Und nicht nur das, ich zeige Dir auch, wie Du Deine Locken möglichst lange in Form hältst.

Locken in die Haare leicht gemacht: Hair Hacks für Deine neue Styles

Hättest Du gedacht, dass sich Papier oder ein Haarband zum Lockenmachen eignen? Lies hier, wie Du ganz einfach und sanft natürliche, leichte Locken zaubern kannst – ohne Lockenstab, Hitze-Lockenstäbe und Co.

TIPPS FÜR WELLEN UND LOCKEN OHNE HITZE

MINI-LOCKEN IN DIE HAARE MACHEN MIT PAPIER

Für niedliche kleinere Locken, das noch leicht feuchte Haar in etwa 2 cm breite Strähnen abteilen. Diese wickeln Sie einzeln der Länge nach um ein Stück papier. Sobald das Haar vollständig getrocknet ist (mindestens 3 Stunden später), das Papier entfernen und die Locken anordnen.

TIPPS FÜR WELLEN UND LOCKEN OHNE HITZE
KORKENZIEHERLOCKEN MIT EINEM STROHHALM

Teile das angefeuchtete Haar in Strähnen ab. Nimm einen Strohhalm und wickle Dein Haar um den Strohhalm. Je kleiner der Strohhalm, desto kleiner die Locken. Biege den Strohhalm und befestige ihn mit einem Gummiband im Haar. Nach 6 Stunden kannst Du die DIY-Locken lösen.

TIPPS FÜR WELLEN UND LOCKEN OHNE HITZE
LOCKIGE HAARE MIT HAARBAND

Haarband aufsetzen und die leicht feuchten Haare in einzelnen Strähnen (jeweils etwa 2 fingerbreit) nacheinander um das Band wickeln. Nach 6 Stunden (oder am nächsten Morgen) die Haarsträhnen vorsichtig herausziehen, entwirren, das Haarband lösen und die Wellen über Kopf ausschütteln

Leichte Locken machen: So einfach gelingen Waves ohne Lockenstab

Natürlich gewellte Haare oder leichte Locken ohne kompliziertes Styling oder Lockenstab? Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt der angesagte Strand-Look in wenigen Minuten.

Schöne Locken? Zuerst die Haare für Locken vorbereiten

Haare locken – das ist schnell gemacht, aber leider fallen die Locken meist schnell wieder aus. Damit das Styling der Locken lange hält und besonders leicht von der Hand geht, ist es wichtig, bei der Haarwäsche und der Auswahl der Produkte ein paar Dinge zu beachten.

Haare locken: So bereitest Du Deine Haare richtig vor

  1. Wasche Dein Haar vorher mit einem Produkt, das auf Deine Haarstruktur abgestimmt ist. Wenn Du eine Spülung verwendest, dann verwende eine sehr leichte, damit das Haar mehr Halt hat. Umso leichter lassen sich später Locken machen.
  2. Während die Spülung im Haar ist, entwirre Dein Haar vorsichtig und lasse es an der Luft trocknen. Für das Lockenmachen ohne Hitze ist es wichtig, dass das Haar noch leicht feucht ist, damit die Wellen gut halten. Alternativ kannst Du das Haar auch mit einem feinen Wassernebel aus einer Sprühflasche bestäuben. Beim anschliessenden Styling behutsam vorgehen, nicht an den Haaren ziehen und sie möglichst locker halten.
  3. Danach eine kleine Menge Schaumfestiger in die Haare kneten – eine haselnussgrosse Portion bei kurzen Haaren, eine walnussgrosse bei langen. So lassen sich Locken leichter stylen und behalten länger ihre Form.
  4. Für die klassischen Methoden zum Lockenmachen, die Hitze erfordern, ist zusätzlich ein Hitzeschutz z. B. in Form einer Sprühkur zu empfehlen.

Gründliches Kämmen ist besonders wichtig für schöne Locken

Du hast von Natur aus glatte Haare und wollen sich gelegentlich Locken stylen? Bevor Du mit dem Drehen, Wickeln oder Flechten beginnst, kämme Dein Haar gründlich durch. Das erleichtert das spätere Abteilen der Haare in Strähnen.

Haare locken: So hält die Frisur

Häufig halten die frisch gedrehten, geföhnten oder geflochtenen Locken in den Haaren leider nur sehr kurz – manchmal genügt schon ein Windstoss und die Haare sind wieder glatt oder gar zersaust. Mit den richtigen Produkten kannst Du  Dich den ganzen Abend über Dein Styling freuen.

Wie kannst Du Locken in den Haaren länger haltbar machen?

Um Deine Locken länger halten zu lassen und ihnen mehr Sprungkraft zu verleihen, kannst Du die welligen Bereiche Deiner Haare aus etwa 20 cm Entfernung mit Haarspray besprühen. Aber achte darauf, nicht zu viel Spray zu verwenden, denn sonst könnten Deine Haare schwerer werden und die Locken könnten schneller ausfallen. Das gilt besonders für feines Haar. Auch bei sehr langen Haaren können Locken manchmal dem Gewicht nicht standhalten. Wenn Du längere Haare hast, könnten Beach Waves eine tolle Option für Dich sein. Dieser lässige Look erfordert nicht perfekte Locken, sondern eher ein wuscheliges Aussehen.

Du willst Deine Locken auffrischen?

  1. Beginne mit leicht angefeuchtetem Haar, indem Du es mit einer Sprühflasche leicht besprühst. Du möchtest das Haar nicht komplett durchnässen, sondern nur leicht anfeuchten, damit es besser formbar wird.
  2. Reibe eine kleine Menge Haargel oder Lockencreme in den Händen, um das Haar zu stylen und Frizz zu reduzieren.
  3. Dann, von unten nach oben, greife sanft eine Haarpartie und drücke sie mit den Händen nach oben in Richtung Kopfhaut. Wiederhole diesen Vorgang für alle Haarpartien, um die Locken aufzufrischen und mehr Definition zu erzeugen.

Schöne Locken Übernacht?

Schlaf mit einer Satinhaube oder benutze einen Satin-Kissenbezug. Auf diese Weise wirst Du weniger krauses Haar haben.

Locken machen

Ein gutes Locken-Styling trotzt dem Wetter

Sind die Locken gut fixiert, können ihnen auch Wind und feuchtes Wetter nicht viel anhaben. Knete Schaumfestiger in die Haare ein, bevor Du Dich Locken machst, und benebele die Strähnen im Anschluss mit Haarspray.

Unsere Lieblingsprodukte

-15%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert